Blanchieren von Gemüse ist gesund und birgt viele weitere Vorteile

Warum soll ich Gemüse blanchieren?

Der wichtigste Punkt warum Gemüse blanchiert wird ist, dass die Haltbarkeit verlängert wird. Vorhandene Keime und Bakterien werden durch den Kochprozess abgetötet. Auch wird die Bissfestigkeit des Gemüses durch das Blanchieren verlängert, Möhren beispielsweise bleiben knackig. Auch die Farbe und das Aroma bleiben länger erhalten (bsp. Bohnen und Spinat). Ein ganz wichtiger Punkt ist, speziell während der kalten Jahreszeit, dass die Vitamine länger erhalten bleiben.

Ein weiterer Grund für das Blanchieren von Gemüse ist, dass es besser behandelt werden kann. Tomaten können leichter gehäutet werden, Kohlblätter lassen sich leichter formen (z. B. für Kohlrouladen). Auch verliert der Kohl durch das Blanchieren unerwünschte Geschmacks- und Bitterstoffe.

Gemüse sollte vor dem Einfrieren generell blanchiert werden. Durch den Blanchiervorgang werden Enzyme deaktiviert die zu Nährstoffverlusten führen.

Wie blanchiert man nun Gemüse?

Zuerst das Gemüse waschen, bei Bedarf schälen und in die gewünschte Form bringen. Danach in kochendes Salzwasser geben und 1 – 3 Minuten im kochenden Wasser schwimmen lassen. Bei Erreichen der Garzeit das Gemüse in ein Sieb abgießen und mit Eis abschrecken. Beim Blanchieren wird das Gemüse nicht fertig gekocht, weswegen die Garzeit deutlich kürzer ist. Das Abschrecken mit Eis dient dazu, dass der Garprozess beendet wird (warmes Gemüse gart weiter) und die Farbe und Form erhalten bleibt.

Auf was ist beim Garprozess zu achten?

Der Garprozess variiert je nach Gemüse. Spinat beispielsweise benötigt nur 30 Sekunden bis eine Minute kochen, Karotten und Kartoffeln dürfen durchaus 2 – 3 Minuten im kochenden Wasser bleiben. Auch variiert der Garprozess mit der gewünschten Bissfestigkeit des Gemüses. Je weicher das Gemüse sein soll umso länger muss es garen. Sollte das Gemüse nach dem Blanchieren eingefroren werden, dann unbedingt darauf achten, dass es bereits gewaschen, geschält und in Form ist, damit es im eingefrorenen Zustand direkt in den Kochtopf darf. Wenn Gemüse aufgetaut wird verliert es an Farbe, Form, Geschmack und es entstehen viele ungesunde Keime.

Mich wundert immer wieder warum blanchieren so unbekannt ist, obwohl es ganz viele tolle Vorteile hat und ganz einfach auszuführen ist.

Viel Vergnügen und bleibt gesund 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s